Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

John Adams (US-Präsident)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
John Adams (* 30. Oktober 1735 in Quincy (Massachusetts); † 4. Juli 1826 in Quincy) war der erste ( 1789 - 1797 ) Vizepräsident der USA und der zweite ( 1797 - 1801 ) Präsident. John Quincy Adams der sechste Präsident der USA war Sohn.

Adams wurde 1735 in der Stadt Quincy geboren. Sein John war Farmer und in der vierten Nachfahre des Immigranten Henry Adams der aus Devon England nach Massachusetts um 1636 übersiedelte seine Mutter war Susanna Boylston Verheiratet war er mit Abigail Smith.

John Adams absolvierte das Harvard College 1755 lehrte an der Schule von Worcester praktizierte als Rechtsanwalt in der Kanzlei von Putnam. 1758 trat er der Rechtsanwaltskammer bei. Adams sich schon früh als Schriftsteller und hielt Entstehung der amerikanischen Kolonien fest.

John Adams war kein populärer Volkstribun sein Cousin zweiten Grades Samuel Adams; er eher durch seine Eigenschaft als Verfassungsrechtler Einfluss die Geschicke des Staates. Er war zielstrebig und mutig bei der Verteidigung seiner Ideen. erwies sich gleichzeitig als Hemmschuh für seine Karriere.

Seinen Einfluss nutzte er zunächst im der Whigs während der Diskussionen um das Briefmarkengesetz 1765 . Damals schrieb er die Meldungen nach an den Repräsentanten im Abgeordnetenhaus von Massachusetts. August 1765 schrieb Adams anonym vier beachtenswerte Artikel der Boston Gazette (die auch in London 1768 als Eine Dissertation über das kanonische und feudale veröffentlicht wurden) in denen er die zwischen dem Individualismus und der Herrschaft darlegte. Dezember 1765 schrieb er eine Rede für den in der er das Briefmarkengesetz als rechtswidrig weil das Gebiet von Massachussettes keinen Vertreter englischen Parlament hätte. 1768 zog Adams nach Boston. 1770 verteidigte er mit der Hilfe von Quincy Jr. die Britischen Soldaten die nach Boston-Massaker vier Einwohner der Kolonie getötet hatten. Prozess endete mit Freispruch für den Offizier den Einsatzbefehl gegeben hatte und zugleich für meisten Soldaten lediglich zwei Soldaten wurden des für schuldig befunden.

John Adams war Mitglied des kontinentalen von 1774 bis 1778 . Im Juni 1775 unterstützte er in der Absicht die der 12 Kolonien herbeizuführen die Ernennung von als Oberbefehlshaber der Armee. Sein Einfluss auf Kolonien war groß und er trieb die der Kolonien von Großbritannien ungeduldig voran. Am 7. Juni 1776 half er bei der berühmten Resolution Richard Henry Lee dass ``diese Kolonien - naturrechtlich sollten sie dies - freie und Staaten seien und niemand verfocht diese Resolutionen so und effektiv vor dem Kongress wie Adams.

Am 8. Juni 1776 wurde er zusammen mit Jefferson Franklin und Sherman in ein Komitee berufen um Unabhängigkeitserklärung auszuarbeiten; obwohl die Erklärung durch Thomas geschrieben wurde hatte Adams an den Debatten die Erarbeitung den größten Anteil.

John Adams Gedenkbriefmarke

1778 segelte Adams nach Frankreich um Silas Deane in der Amerikanischen dort abzulösen. Schon bald kehrte er nach zurück um die Verfassung des Staates von 1780 auszuarbeiten die noch heute ihre Gültigkeit

Bevor er dies abschließen konnte segelte erneut nach Europa als Minister mit allen um einen Friedensvertrag und einen Handelspakt mit abzuschließen. Jedoch waren die Prämissen schlecht; die Regierung wünschte diese Verbindung nicht. John Jay Adams misstrauten der französischen Regierung. Gegen die Franklins beschlossen sie ihren Auftrag dahingehend zu direkt mit der britischen Regierung zu verhandeln dass die Franzosen davon informiert worden wären.

1796 besiegte Adams nachdem Washington einer Wiederwahl nicht zugestimmt hatte in den Wahlen Thomas Jefferson . Seinen Mitbewerber Thomas Pinckney konnte er den Widerstand von Alexander Hamilton und andere Föderalisten ausstechen.

Adams' vier Jahre als Haupt der ( 1797 - 1801 ) wurden durch zahlreiche Intrigen geprägt; die der Föderalisten brachte sich durch verschiedene Gesetze Misskredit. Die Partei selbst drohte aufgrund der auseinander zu brechen. Adams und Hamilton wurden Gegner mehrere Mitglieder des Adams-Kabinetts hörten mehr Hamilton als auf den Präsidenten. Zudem wurden USA in die europäischen Wirren verwickelt.

1800 sollte Adams erneut als Kandidat der für das Präsidentenamt auftreten aber er misstraute eigenen Partei sodass die Popularität seines Gegners Jefferson schließlich seine Niederlage bedeutete. Er zog in sein Privatleben zurück. Jefferson starb wie am 4. Juli 1826.

Weblinks

Vorgänger :
George Washington
Präsidenten der USA Nachfolger :
Thomas Jefferson
Vizepräsident :
Thomas Jefferson

Andere Personen

Siehe auch: John Adams



Bücher zum Thema John Adams (US-Präsident)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/John_Adams_(US-Pr%E4sident).html">John Adams (US-Präsident) </a>