Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Joik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Joik (auch Juoigan) ist ein mit dem Jodler verwandter Obertongesang der Samen der Ureinwohner Lapplands .

Die Wurzeln dieser lautmalerischen für mitteleuropäische Ohren gewöhnungsbedürftigen Musik reichen in die Steinzeit zurück. Der Joik ist heute noch Bestandteil der Kultur der Samen. Der Samische ist halb improvisatorisch. Dem Grundverständnis nach entsteht Joik aber einfach bei einem Menschen durch Leben in der Natur man kann ihn nicht direkt als improvisatorischen Gesang kennzeichnen – Verständnis nach existiert er einfach. Trotzdem wird bestimmten Auftrittssituationen angepasst. Es kommen rhythmische und Veränderungen vor. Einzelne Vibrati und schnelle oder Tremoli werden eingebaut.

In einer Mischung aus Lied und behandeln die Texte meist das Leben in kargen Landschaft der Polarregion. Ein Joik kann der Vergangenheit oder von der Zukunft handeln Themen erstrecken sich auf die Inhalte des Leben des Joikers (Interpreten). Manche der Joiks von Personen die meisten aber von Tieren besonders wichtig für Sami sind z.B. Rentiere Auch heilige besondere Plätze in der Natur und Hoffnungen sind bekannte Themen des Joiks. traditionellen und beliebtesten Joiks sind aber meistens welche den Charakter einer Person beschreiben

Um den Joik zu verstehen muss die tiefe Verbundenheit der Sami mit der verstehen. Man joikt nicht über etwas man etwas erzeugt also durch das Joik die von der Anwesenheit von Menschen Tieren Landschaften. Joik ist endlos. Er benötigt keine Worte Interpret kann die Geschichte durch Worte Gesten Rhythmus und andere Ausdruckformen erzählen. Der Joik ein „Ding-an-sich“.

Jedes Jahr zu Ostern wird in Kautokeino (Lappland) der "Sami-Grand-Prix" ein Musikwettstreit bei dem die Einheimischen ihre komponierten Werke vortragen.

Bei der Eröffnungsfeier der Winter-Olympiade in Lillehammer sang Nils Aslak Valkeapää seine Joiks.

International bekannt wurde der Joik durch Norwegische Weltmusikkünstlerin Mari Boine.



Bücher zum Thema Joik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Joik.html">Joik </a>