Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Joseph Emanuel Fischer von Erlach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Joseph Emanuel Fischer von Erlach auch genannt Fischer von Erlach der Jüngere (* 13. September 1693 in Wien ; † 29. Juni 1742 ebenda) war ein österreichischer Architekt.

Er war der Sohn des berühmten Johann Bernhard Fischer von Erlach und führte auch hauptsächlich Projekte seines weiter namentlich die Karlskirche Hofbibliothek und der Winterreitschultrakt der Hofburg .

Auf ihn geht auch die Planung Traktes der Hofburg zum Michaelerplatz zurück der erst in den Jahren 1889 - 1993 von Ferdinand Kirschner (mit leicheten Veränderungen) wurde da das Hofburgtheater im Weg stand.

1728 löste er Johann Lucas von Hildebrandt beim Bau des Reichskanzleitraktes der Hofburg ab.

Ansonsten sind wenige eigene Werke gesichert dies hat aber auch mit unklaren Zuschreibungen tun. Zu nennen sind hier das 1847 abgerissene Gartenpalais Althan in Wien- Landstraße und das Corps de Logis des Schlosses Eckartsau.

Im Gegensatz zu seinem Vater der tektonisch denkt ist beim jüngeren Fischer durchaus Denken in Fassaden zu beobachten. Diese Fassaden aber anders als bei Hildebrandt und seinen Nachfolgern ohne überschwengliche Ornamente sondern klar und gegliedert. Er gilt als der österreichische Architekt sich dem gleichzeitigen westeuropäischen Klassizismus am weitesten hat und somit auch als eigentlich einziger seines Vaters.




Bücher zum Thema Joseph Emanuel Fischer von Erlach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Joseph_Emanuel_Fischer_von_Erlach.html">Joseph Emanuel Fischer von Erlach </a>