Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Joseph Schmidt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Joseph Schmidt (* 4. März 1904 in Dawideny ( Bukowina Österreich-Ungarn ); † 16. November 1942 im Lager Girenbad ( Schweiz ) war ein deutsch-österreichischer Kammersänger und Kantor .

Der Sohn deutschspachiger Juden nahm in Wien Gesangsunterricht und studierte danach an der Musikschule Berlin bei Professor Weißenborn Gesang. Der erfolgreiche Schmidt nahm zahlreiche Schallplatten auf und produzierte ab 1929 mehrere Rundfunksendungen. Mit seinen Rundfunksendungen trug zu Popularität des deutschen Rundfunks bei. Nach der Premiere seines Films Lied geht um die Welt” am 9. Mai 1933 mußte er vor den Nazis zunächst Wien und 1938 in die Beneluxstaaten später nach Frankreich fliehen. Hier wurde er als deutscher in Südfrankreich zwangsinterniert. Schmidt gelang 1942 die Flucht in die Schweiz wo wegen mangelnder medizinischer Versorgung im Internierungslager Girenbad Zürich) starb. Joseph Schmidt ist beigesetzt auf Israelitischen Friedhof Friesenberg in Zürich.

Nach Joseph Schmidt wird 2004 eine Musikschule in Berlin- Köpenick benannt.



Bücher zum Thema Joseph Schmidt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Joseph_Schmidt.html">Joseph Schmidt </a>