Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Judäa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Judäa bzw. in lateinischer Form Iudaea war zunächst ein von Rom abhängiges dann eine Provinz des römischen Reiches . Es wurde 63 v. Chr. aus Ländern gebildet die Pompeius erobert hatte: Syrien und das Land südlich davon bis Ägypten . Es umfasste das alte Königreich Juda .

Pompeius unterstellte das Königreich dem Prinzen Hohepriester Hyrcanus. Als Pompeius von Caesar besiegt wurde folgte auf Hyrcanus sein Antipater. Caesar und Antipater wurden 44 v. Chr. ermordet und Herodes wurde 41 v. Chr. römischer Gouverneur ( Tetrarch ). 37 v. Chr. wurde er König ( basileus ) von Judäa und machte sich einen als Herodes der Große . Unter seiner Regierung wurde der große von Caesarea Maritima errichtet. Er starb 4 v. Chr. ; sein Königreich wurde unter seinen Söhnen Unter diesen war Herodes Archelaus der Judäa von 4 v. Chr. bis 6 so herunterwirtschaftete dass er durch den Kaiser Augustus entlassen wurde.

Das Königreich Judäa wurde nun Teil größeren römischen Provinz ebenfalls Judäa genannt bis 41 als Kaiser Claudius Herodes Agrippa zum König machte. Agrippa starb 44 und die Provinz wurde wieder der Kontrolle unterstellt. Zwischen 48 und 54 wurde die Provinz dem Sohn Agrippas Julius Agrippa teilweise wieder unterstellt. Während der Agrippas des Jüngeren wurde die Gegend durch mit Rom und einem Einmarsch Vespasians zerstört. er ca. 100 starb wurde das Gebiet wieder dem Reich unterstellt.

135 wurde die Provinz in Palästina die Hauptstadt Jerusalem in Aelia Capitolina umbenannt.



Bücher zum Thema Judäa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jud%E4a.html">Judäa </a>