Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Jugendfeuerwehr


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Jugendfeuerwehr ( Abkürzung JF) ist die Jugend-Abteilung in einer Freiwilligen Feuerwehr . Sie versucht Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr begeistern so dass sie bei entsprechendem Alter Qualifikation im freiwilligen Feuerwehrdienst mit eingesetzt werden

Inhaltsverzeichnis

Jugendfeuerwehr in Deutschland

In Deutschland ist zur Aufnahme in eine Jugendfeuerwehr nach Bundesland ein Mindestalter von 10 oder Jahren erforderlich. Mit 16 (in anderen Bundesländern Jahren kann ein Jugendfeuerwehrmitglied in den aktiven der Feuerwehr übernommen werden. Alle deutschen Jugendfeuerwehren in der Deutschen Jugendfeuerwehr( DJF ) einer Gruppe des Deutschen Feuerwehr Verbandes DFV ) organisiert.

Momentan sind 258.696 Jugendliche Mitglieder in Jugendfeuerwehren ( Stand 31.12.2002 ).

Feuerwehrjugend in Österreich

Bis vor einigen Jahren konnten in Österreich nur Jungen mit einem Alter ab Jahren in die Feuerwehrjugend eintreten. Heute ist Mindestalter bei 10 Jahren und auch ein für Mädchen in die Feuerwehrjugendgruppe möglich. Die bei der Feuerwehrjugend ersetzt einige notwendige Ausbildungsschritte sie mit dem 15. Lebensjahr zu den überstellt werden können.

Ziel Nachwuchsförderung

Das Hauptziel einer Jugendfeuerwehr besteht in Heranführen von Jugendlichen an die Aufgaben der Auf Grund der demograhischen Entwicklung der Gesellschaft (weniger Kinder) ist diese Förderung sehr da gerade kleinere freiwillige Wehren schon jetzt haben.

Probleme der Jugendfeuerwehr

Beispiel Ostdeutschland

Gerade in den Neuen Bundesländern ist das Hauptproblem dass ein Großteil ausgebildeten Jugendlichen bereit für den aktiven Dienst Begründet ist dies häufig durch die schlechten Ausbildungs - und Einstellungsschancen für die Jugendlichen in ostdeutschen Regionen. Teilweise ziehen diese dann in Alten Bundesländer .

Letztendlich wurden zwar Jugendliche zu Feuerwehrleuten jedoch wurde das Hauptziel für die jeweiligen verfehlt neue Feuerwehreinsatzkräfte an ihren Ort zu Somit gibt es nur noch sehr wenige Einsatzkräfte in wirtschaftsschwachen Regionen.

Ausbildung und Gemeinschaft

Geführt wird eine Jugendfeuerwehr von Jugendfeuerwehrwarten. betreuen die Gruppe aus Kindern und Jugendlichen. solche Gruppe trifft sich meist wöchentlich zur Ausbildung. Die Ausbildung enthält das Erlernen von im Feuerwehrdienst sowie die Übung von Geschichklichkeit und Allgemeinwissen . Auch gemeinsame Unternehmungen außerhalb des Feuerwehrrahmens auf dem Programm. So werden zum Beispiel Kinobesuche oder sportliche Tätigkeiten wie Fußball durchgeführt. Diese fördern ganz besonders den eines Zusammengehörigkeitsgefühls ( siehe auch Kameradschaft Kameradschaft in der Feuerwehr ) innerhalb der Jugendfeuerwehr welche später auf Gemeinschaft in der Feuerwehr vorbereiten soll. Die in der Jugendfeuerwehr umfasst demnach sowohl den der feuerwehrtechnischen Ausbildung wie auch die allgemeine

Wettbewerbe

Landesweit testen Jugendfeuerwehren sich untereinander in Wettbewerben an. Zu nennen sind hier:

Siehe auch: CTIF

Siehe auch

Weblinks



Bücher zum Thema Jugendfeuerwehr

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jugendfeuerwehr.html">Jugendfeuerwehr </a>