Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Jules Michelet


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Jules Michelet (* 21. August 1798 in Paris Frankreich ; † 9. Februar 1874 auf Hyères Frankreich) gilt als bedeutendster französischer Historiker des 19. Jahrhunderts .

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach Lehrtätigkeiten am Collège Rollin (Paris 1821 ) und an der Ecole Normale Superieure ( 1830 ) wurde er Sektionschef am Reichsarchiv. Michelet ein glühender Verfechter der Demokratie und ebenso heftiger Gegner der Klerikalen . Er war patriotisch gesinnt und von Überlegenheit der " keltischen Rasse" überzeugt.

1838 wurde er Mitglied der Akademie und politischer Wissenschaften sowie Professor für Geschichte Collège de France. Nach heftigem Streit verlor seine Lehraufgabe und die Archivarsstelle. In der wendet er sich moral-philosophischen Themen zu und zahlreiche seinerzeit viel gelesene Schriften.

Werk

  • Histoire de France . 16 Bde. (1837 - 1867)
  • L'Histoire de la Révolution francaise . 7 Bde. (1847 - 1853)
  • Des Jesuites . (1843)
  • Le peuple . (1846)
  • L'oiseau . (1856)
  • La France devant l'Europe . (Florenz 1871)

Wirkung

Seine Schrift Le peuple führt erstmals den Begriff der Masse Kategorie der Politik und der Geschichte ein.

Weblinks



Bücher zum Thema Jules Michelet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jules_Michelet.html">Jules Michelet </a>