Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Junge Liberale


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Jungen Liberalen (Julis) sind die Jugendorganisation der FDP . Sie sind Deutschland weit organisiert und im Jahr 2003 etwa 11.000 Mitglieder. Sie sich selbst auch als JuLis .

Die Julis gründeten sich am 21. Januar 1979 zunächst unter dem Namen Arbeitsgemeinschaft Junger Liberaler in der FDP in Bonn. Gründer waren junge FDP-Mitglieder verschiedenen Bundesländern die mit den Zielen der Jungdemokraten nichts mehr anfangen konnten. Sie wählten Koordinationsausschuss um die Aktivitäten der verschiedenen Gruppen und verabschiedeten einen Gründungsaufruf .

Die ersten Landesverbände der Julis wurden 1980 gegründet. Die Basis des neuen Verbandes langsam stabiler. Der erste Bundeskongress der Jungen fand am 1. und 2. November 1980 in Bonn-Bad Godesberg statt. Zum Bundesvorsitzenden wurde Hans-Joachim Otto aus Frankfurt am gewählt.

1982 distanzierte sich die FDP von den und erklärte die Jungen Liberalen zu ihrer Jugendorganisation . 1983 wurde Guido Westerwelle zum Bundesvorsitzenden der Julis gewählt. Er hatte das Amt bis inne.

Ehemalige Vorsitzende des Bundesverbandes der Jungen


Siehe auch: Liste von Jugendorganisationen in Deutschland

Weblinks



Bücher zum Thema Junge Liberale

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Junge_Liberale.html">Junge Liberale </a>