Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Junge Welt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Junge Welt ist eine Tageszeitung die 1946 in der Sowjetischen Besatzungszone in Deutschland als Zentralorgan der Freien Deutschen Jugend gegründet wurde. Die „Junge Welt“ wurde 12. Februar 1947 aus der Taufe gehoben. später auflagenstärksten Tageszeitungen der DDR wurde dann 12. November 1947 zum Organ des Zentralrates der FDJ. erschien zuerst wöchentlich und ab März 1950 in der Woche. Sie war die größte in der DDR . Insgesamt 19 Zeitungen und Zeitschriften wurden Regie des FDJ-eigenen Verlages „Junge Welt“ publiziert. sollte die Jugend für die Stärkung ihres mobilisiert und die kommunistische Erziehung der jungen gefördert werden.
Heute versteht sie sich als unabhängige sozialistische Die Redaktion sitzt in Berlin.

Weblinks


Die Junge Welt war auch eine nach dem Zweiten Weltkrieg herausgegebene Taschenbuch reihe des Fischer-Verlages.



Bücher zum Thema Junge Welt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Junge_Welt.html">Junge Welt </a>