Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Jungfrau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel behandelt die Hauptbedeutung dieses Wortes. weitere Bedeutungen des Begriffs siehe Jungfrau (Begriffsklärung) .

Das Wort Jungfrau ist ein seit dem 11. Jahrhundert verwendeter Begriff ( mhd. juncvrou(we) juncvrowe althochdeutsch jungfrouwa ) ursprünglich als "junge Herrin" die Bezeichnung Edelfräulein später verallgemeinert zu "junge ledige Frau ". In der Mystik wird das Wort im Rahmen des Marienkultes eingeengt auf die unberührte Jungfrau so das Wort schon bald auf (unberührte) Frauen werden kann. Auf diese Bedeutung ist das heute weitgehend beschränkt. Vorbild für diese Entwicklung grch. parthénos lat. virgo .

In Traueintragungen im Kirchenbuch wurde vor 1800 im allgemeinen die Jungfrau (abgekürzt J.) für die Braut gebraucht solange der Pfarrer nicht vom überzeugt war. War er das so wurde Braut als "Deflorata" oder gar "Impraegnata" bezeichnet die Trauung fand "auf Verordnung" bzw. "in Stille statt" wobei zum Leidwesen heutiger Genealogen dann oft der Name des Brautvaters der Traueintragung fehlt (siehe auch Toter Punkt ).

Siehe auch: Keuschheit Hymen Ehe Parthenogenese



Bücher zum Thema Jungfrau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jungfrau.html">Jungfrau </a>