Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Justus van Egmont


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Justus van Egmont (* 1602 in Leiden ; † 8. Januar 1674 in Antwerpen ) war niederländischer Maler .

Leben

Justus van Egmont wurde 1602 in geboren. Er arbeitete ab 1615 im Atelier von Jan van den (oder Jaspar?) in Antwerpen kam später zu Peter Paul Rubens und half diesem bei der Ausführung Werke. 1628 ist er als Meister mit dem "bei Rubens" eingeschrieben. In demselben Jahr aber er Antwerpen und begab sich nach Paris wo er Hofmaler der Könige Ludwig XIII. und XIV. wurde. 1648 war er eines der zwölf ersten der in demselben Jahr gestifteten Pariser Bau- Bildhauerakademie. Um 1660 kehrte er nach Antwerpen zurück wo am 8. Januar 1674 starb.

Werke

Egmont war hauptsächlich Bildnismaler und hielt ganz an Rubens' Weise. Doch erreichte er Lebendigkeit nicht. Sein Kolorit ist glätter seine kleinlicher. Bilder von ihm finden sich in (Portraits König Philipps IV. von Spanien und des Erzherzogs Leopold Wilhelm ) Schleißheim (Maria von Medicis) u. a.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Egmont in: Meyers Konversationslexikon 4. Aufl. 1888-90 Bd. 5 S.



Bücher zum Thema Justus van Egmont

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Justus_van_Egmont.html">Justus van Egmont </a>