Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Kängurus



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kängurus

Quokka ( Setonix brachyurus )

Systematik
Reihe : Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse : Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse : Beutelsäuger (Metatheria)
Überordnung : Australidelphia
Ordnung : Diprotodontia
Familie : Kängurus (Macropodidae)
Unterfamilien
  • Rattenkängurus (Potoroinae)
  • Eigentliche Kängurus (Macropodinae)

Die Kängurus bilden eine Familie von Beutelsäugern (Metatheria) innerhalb der Ordnung Diprotodontia.

Sie sind in Australien Tasmanien Neuguinea und einigen angrenzenden Inseln beheimatet.

Auffallend sind bei vielen Arten die Vergleich zu den kleinen Vorderbeinen mächtigen Hinterbeine denen sie sich springend fortbewegen. Der lange dient als Stütze und Stabilisierung bei der in der Steppe und im Buschland.

Bekannt ist die Aufzucht der Jungen einem Beutel. Selbst Jungen die schon kleine unternehmen kehren immer wieder in den Beutel Mutter zurück. Er dient nicht nur dem und Schutz sondern auch mit seinen Zitzen Nahrungsversorgung für die Kleinen.

Eine Besonderheit der Kängurus ist dass nicht rückwärts laufen können. Aus eben diesem sind sie zusammen mit dem Emu Wappentier Australiens . Beide Tiere können sich nur vorwärts was für den Fortschritt steht.

Systematik

Die Australier unterscheiden zwischen Riesenkängurus Wallaroos Wallabies . Systematisch unterscheidet man dagegen zwei Unterfamilien:

  • Rattenkängurus (Potoroinae) mit vier Gattungen und sieben Arten darunter auch die ( Hypsiprymnodon moschatus )
  • eigentliche Kängurus (Macropodinae) mit dreizehn Gattungen 53 Arten

Andere Bedeutungen

  1. Das Känguru ist auch der Name einer Märchenschachfigur .
  2. Känguru ist ferner der Name einer Halma -Variante.



Bücher zum Thema Kängurus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/K%E4nguru.html">Kängurus </a>