Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Körpertemperatur


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Körpertemperatur ist die Temperatur eines menschlichen oder tierischen Körpers .

Homoiotherme (gleichwarme) Lebewesen regulieren die Körpertemperatur auf konstanten Sollwert hin. Poikilotherme (wechselwarme) Lebewesen haben keine konstante Körpertemperatur. vorübergehende Erhöhung des Temperatur-Sollwerts bei homoiothermen Lebewesen wie z.B. dem Menschen nennt Fieber (lat. Febris ) eine Senkung unter den Sollwert als Hypothermie (Untertemperatur).

Beim gesunden Menschen liegt die normale Körpertemperatur zwischen 36°C 37°C. Übliche Messpunkte sind der Mund die Achselhöhle oder der After . Eine Körpertemperatur über 40°C kann zum führen wobei einzelne Menschen auch Temperaturen über ohne wesentliche Beschwerden überstehen. Die obere Grenze Überlebens liegt bei 43 5°C die untere bei 27°C. Bei Kindern kann es besonders familiärer Belastung bei Temperaturen über 38 5°C Auftreten von Fieberkrämpfen kommen.

Die Körpertemperatur schwankt über den Tag nachts liegt sie tiefer als tagsüber Das findet sich zwischen 16 und 18 Uhr. Frauen schwankt die Temperatur auch über den Zyklus hin um ca. ein halbes Grad Basaltemperatur ).

Siehe auch: innere Uhr Winterschlaf



Bücher zum Thema Körpertemperatur

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/K%F6rpertemperatur.html">Körpertemperatur </a>