Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Kösener Senioren-Convents-Verband


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Kösener Senioren-Convents-Verband (KSCV) ist der älteste Dachverband studentischer Verbindungen in Deutschland und Österreich. In ihm die Corps der traditionellen Universitäten im deutschsprachigen Raum Die Kösener Corps tragen Farben ( Couleur ) und pflegen die Tradition des studentischen die Mensur .

Der KSCV ist seit 1955 durch einen Kartellvertrag mit dem Weinheimer Senioren-Convent (WSC) verbunden dem vor allem Corps technischen Universitäten und Hochschulen angehören. Dieser Vertrag es Corpsstudenten Mitglied in zwei oder mehr beider Verbände zu sein. Der KSCV und WSC geben eine gemeinsame Zeitschrift "Corps - Magazin" heraus.

Geschichte

Der KSCV wurde am 15. Juli 1848 in Jena gegründet. Bald darauf wurde Bad Kösen an der Saale (heute im Bundesland Sachsen-Anhalt ) zum Tagungsort gewählt.

Bis zu seiner Zwangsauflösung im Jahre 1935 umfasste der KSCV vor allem die Corps in Deutschland sowie die Corps in Wien Graz Innsbruck Leoben Brünn und Prag . Zeitweilig gab es auch dem KSCV Corps in der Schweiz und zwar in Zürich Basel Genf Lausanne und Freiburg .

Nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden die Kösener Corps an den in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich neu. Die Corps an den Universitäten dem Gebiet der DDR der deutschen Ostgebiete ( Königsberg Breslau ) und in Böhmen/Mähren ( Prag Brünn ) verlegten ihren Standort an Universitäten in Bundesrepublik bzw. in Österreich wobei viele mit Corps im Westen fusionierten. Im Zuge dieser wurden aber auch neue Universitäten (zeitweilig oder heute) zu Corpsstandorten wie Frankfurt am Main Regensburg Augsburg Trier Düsseldorf Bochum Mainz Konstanz und Passau in Deutschland sowie Salzburg und Linz in Österreich.

Der Tagungsort des ordentlichen Kösener Congresses (oKC) musste während der Zeit der Teilung von 1954 bis 1994 ebenfalls von Bad Kösen (mit der nahe gelegenen Rudelsburg) in Westen nach Würzburg verlegt werden.

Im Jahre 1994 erfolgte die Rückkehr nach Bad Kösen . Bald nach der deutschen Wiedervereinigung verlegten viele Corps ihren Sitz wieder an ihren Universitätsort im Osten Deutschlands zum Beispiel nach Rostock Greifswald Halle Leipzig Tharandt und Jena . Neue ostdeutsche Standorte Kösener Corps sind Potsdam und Frankfurt an der Oder . Im Jahre 2004 vereinigt der KSCV 105 aktive Corps.

Struktur

Im Gegensatz zu den meisten anderen studentischer Verbindungen besteht der KSCV nicht aus Einzelverbindungen aus den örtlichen Zusammenschlüssen der Corps den Senioren-Conventen (SC) in denen wiederum die Corpsburschen-Convente (CC) der einzelnen Corps Mitglied sind. hat bei Abstimmungen auf einem Kösener Congress SC bei einigen Themen aber auch jeder CC eine Stimme.

Die Alten Herren der Kösener Corps sind im Verband Alter Corpsstudenten (VAC) zusammengeschlossen der am 21. April 1888 gegründet wurde. Der VAC trifft sich einmal im Jahr zum ordentlichen Abgeordnetentag (oAT).

Dem VAC der ebenfalls eine Funktion Dachverband erfüllt gehören sowohl die Altherrenschaften der Mitgliedscorps an als auch die örtlichen Zusammenschlüsse einzelnen Alten Herren an ihren jeweiligen Wohnorten so genannten AHSC.

Siehe auch unter Corps Liste verbindungsstudentischer Begriffe !



Bücher zum Thema Kösener Senioren-Convents-Verband

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/K%F6sener_Senioren-Convents-Verband.html">Kösener Senioren-Convents-Verband </a>