Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Kanone


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kanone vom Typ Feldschlange an der Stadtmauer Magdeburg

Eine Kanone ist ein Geschütz mit einem großem Verhältnis Rohrlänge/ Kaliber (mehr als etwa 20) meist zum verwendet.

Moderne Haubitzen verfügen ebenfalls über lange Rohre können zu Flach- und Steilfeuer verwendet werden so der Begriff Kanone nicht mehr scharf gegen abgegrenzt werden kann.

Die Kanonen mit der höchsten Reichweite größten Kaliber waren allesamt Eisenbahngeschütze :

  • das Paris-Geschütz welches im Ersten Weltkrieg von der deutschen Front bei Laon nach Paris schießen konnte (ca. 120 km).
  • Die K12 im zweiten Weltkrieg hatte 157 Kaliberlängen ein Kaliber von mm und eine Reichweite von 115 km. Geschütz war jedoch nicht sehr einsatztauglich es hierbei mehr darum den Rekord zu brechen.
  • Die größten Kaliber liegen bei 800 (Geschütz Gustav und Geschütz Dora im 2. WK)

Spezielle Einsatzbereiche der Kanone sind:

Siehe auch : " Feldschlange " Artillerie Kanonenboot - Kanonenfutter - Kanonenkugelbaum - Kanonenofen - Schneekanone - Die nackte Kanone - Gulaschkanone

Französische 12 5 cm Langkanone



Bücher zum Thema Kanone

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kanone.html">Kanone </a>