Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Karakal



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karakal

Karakal

Systematik
Ordnung : Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie : Katzenartige (Feloidea)
Familie : Katzen (Felidae)
Unterfamilie : Felinae
Gattung : Caracal
Art: Karakal ( C. caracal )

Der Karakal ( Caracal caracal ) ist eine afroasiatische mittelgroße Katze . Wegen seiner Ähnlichkeit mit den Luchsen wird er manchmal auch als Wüstenluchs bezeichnet.

Merkmale

Der Karakal ist von luchsartiger Gestalt; seine Ohren sind groß und gepinselt wie eines Luchses. Er hat allerdings nicht den und den Stummelschwanz der für die Luchse ist. Sein Fell ist je nach Region ockergelber grauer oder weinroter Farbe. Die Kopfrumpflänge 65 cm hinzu kommen 30 cm Schwanz.

Lebensraum

Trotz des Namens "Wüstenluchs" ist der nicht an Wüsten gebunden sondern lebt in trockenen Habitaten wie Halbwüsten Steppen und Trockenwäldern. Sandwüsten sind dagegen nicht sein Habitat. Er in Afrika Arabien und Westasien .

Lebensweise

Der Karakal ist ein nachtaktiver Einzelgänger. Beutetiere sind Hasen und Nagetiere seltener auch und Vögel. Er soll sehr schnell rennen bejagt seine Beute aber trotzdem indem er an sie heranschleicht und überraschend anspringt. Trinken er offensichtlich nicht sondern deckt seinen Flüssigkeitsbedarf aus den Beutetieren. Im Iran wurden in der Vergangenheit und zum auch heute noch Karakale abgerichtet um Menschen Jagdbegleiter zu dienen.



Bücher zum Thema Karakal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karakal.html">Karakal </a>