Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Kardamom


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Noch mal neu setzen:
  • Wissenschaftlicher Name: Elettaria cardamomum (L.) Maton
  • Reich: Plantae
  • Abteilung: Magnoliophyta
  • Klasse: Liliopsida
  • Ordnung: Zingiberales
  • Familie: Zingiberaceae
  • Gattung: Elettaria
  • Art: Cardamomum

  • (funktioniert nicht)

Der Kardamom (botanisch Elettaria cardamomum (L.) Maton ) ist eine mehrjährige Staude aus der Familie der Ingwergewächse ( Zingiberaceae ) mit einem stark bewurzelten Rhizom . Die einzelnen Stengel aus ineinandersteckenden Blättern in der Regel 2 - 3 Meter vereinzelt bis 5 5 Meter. Der Blütenstiel aus einem flach über dem Boden kriechenden aus und wird bis zu 1 5 hoch. Die Blüten sind in einer Rispe angeordnet und haben blassbläuliche Blätter mit Rand. Der Fruchtstand sind dreigeteilte Kapseln . In jedem Fach sitzen 4 - unregelmäßig geformte grau- bis rötlichbraune Samen.

Herkunft

Der Kardomom stammt ursprünglich aus Süd indien und Sri Lanka . Der indische Kardamom ist etwas kleiner aber als der aromatischere. Ein großes Exportland heute aber auch Guatemala weitere Anbauländer sind auch Tansania und Vietnam .

Verwendung

Vom Kardamom wird der Samen als Gewürz verwendet. Da die Samen relativ schnell Aroma verlieren werden meistens ganze Kapseln im angeboten. Als Gewürz wird der Kardamom hauptsächlich der fernöstlichen Küche verwendet in Europa kennt es meistens aus Weihnachtsgebäck. Dabei ist Kardamom ein Hauptbestandteil von Curry .

Weblinks

Siehe auch: Liste der Küchenkräuter und Gewürze



Bücher zum Thema Kardamom

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kardamom.html">Kardamom </a>