Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Karl August (Baden)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Markgraf Karl August übernahm 1738 den Vorsitz in der Vormundschaftsregierung die dem plötzlichen Tod des Gründers von Karlsruhe Markgraf Karl Wilhelm einberufen wurde.

Gerade weil sich die Wogen aus Auseinandersetzung mit Durlach aufgrund der Verlegung der Residenz nach Karlsruhe noch nicht geglättet hatten und die des Stadtgründers der Vormundschaftsregierung ebenfalls angehörte und in Durlach in der Karlsburg residierte erhofften sich die Durlacher eine in die alte Residenzstadt.

Karl August dagegen entschied sich nach in das Schloß umzuziehen. Der Regentschaftsrat bestätigte Karlsruhern die Privilegien die sie im Zusammenhang dem Neubau der Stadt erhalten hatten. Das wurde jedoch deutlich verändert. Die installierten Lustbarkeiten die von Karl Wilhelm gehaltenen "Tulpen"- oder mußten weichen. Der Schloßplatz wurde Paradeplatz.

Der Regentschaftsrat übergab die Regierungsgeschäfte 1746 an Markgraf Karl Friedrich nach seiner

Vorgänger:
Karl Wilhelm
Markgrafschaft Baden Nachfolger:
Karl Friedrich


Bücher zum Thema Karl August (Baden)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karl_August_(Baden).html">Karl August (Baden) </a>