Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Karmeliten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Karmeliten wird der christliche "Orden unserer lieben Frau vom Berge bezeichnet der im Jahr 1150 am Karmelgebirge im heutigen Israel gegründet wurde. Nach Berichten mancher Historiker der heilige Berthold von Kalabrien als Gründer angesehen. Er kam 1238 nach Europa später wurde er in Orden der Beschuhten Karmeliten (oder Calceaten abgekürzt und der Barfüßer (Discalceaten abgekürzt O.C.D. geteilt. Ordenszweig der Karmelitinnen wurde mit gleicher Einteilung und derselben im 15. Jahrhundert gegründet.

Am Karmelgebirge bestehen heute noch zwei Klöster der

  • Kloster Muhraqa am südöstlichen Karmel. Das Kloster soll der Stelle liegen an welcher der Prophet Elia nach biblischer Überlieferung einen Gottesbeweis gegen Priester des Baal geführt und sie anschließend getötet hat Könige 18).
  • das Karmelitenkloster am Karmelkap am Nordende des Gebirges in Haifa . Unterhalb der Kirche befindet sich eine welche nach der Überlieferung die Wohnung Elias war.

Der Karmelitergeist ist ein Melissengeist: mit ausgezogene Melissenblätter werden mit Zimt und anderen versetzt. Er wird als äußeres Heilmittel verwendet getrunken.



Bücher zum Thema Karmeliten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Karmeliten.html">Karmeliten </a>