Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Februar 2020 

Kassandra (Mythologie)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kassandra ist in der griechischen Mythologie die Tochter des trojanischen Königs Priamos und der Hekabe damit Schwester von Hektor und Paris . Sie wurde in ihrer Jugendzeit von Tante der Anführerin der Amazonen ausgebildet. Kassandra die Hellsehergabe. Aus Rache dafür dass sie Liebeswerbungen eines Priesters des Apoll zurückwies der sie vergewaltigen wollte verbreitete Priester dass Apollon ihr die Gabe des genommen hätte sodass ihr niemand Glauben schenkte. warnte die Trojaner vergeblich davor das Trojanische Pferd in die Stadt zu bringen das Griechen als vermeintliches Abschiedsgeschenk zurück gelassen hatten.

Nach der Eroberung Trojas wurde sie von Aias dem Kleinen vergewaltigt (sie bekam ein Kind von und von Agamemnon als Sklavin mitgenommen. Gemeinsam mit ihm sie von dessen Gemahlin Klytaimnestra ermordet.

Heute nennt man jemanden eine Kassandra vor einer drohenden Gefahr warnt dessen Warnungen ungehört verhallen ( Kassandraruf ).

siehe auch: Trojanischer Krieg Tantaliden Kassandra (Christa Wolf)



Bücher zum Thema Kassandra (Mythologie)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kassandra_(Mythologie).html">Kassandra (Mythologie) </a>