Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Khmer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Khmer sind das Staatsvolk von Kambodscha und stellen mit mehr als 12 Einwohnern mehr als 85% der Bevölkerung ca. Millionen Khmer siedeln in den Nachbarstaaten. In Jahrhunderten siedelten sie auch in benachbarten Staaten: Thailand Laos und Vietnam .

Sie erstellten beachtenswerte Tempel und Tempelstädte Angkor im heutigen Kambodscha Prasaat Hin Khao-Phnom-Rung und Prasaat Hin Phimai im heutigen Thailand .

Die Khmer sind eng verwandt mit Mon einem Bergvolk dessen Reste in Thailand Sie leben im wesentlichen als Reisbauern und Fischer.

Die Khmer haben im Verlaufe ihrer zahlreiche Höhen und Tiefen erfahren. Ihre Vergangenheit sehr eng verknüpft mit der Geschichte der Cham mit denen sie vom 10. Jahrhundert zum 15. Jahrhundert regelmäßig im Krieg waren. der zeitgenössischen Geschichte ist die Barbarei der Roten Khmer zu nennen die zwischen 1975 - 1979 mehr als einer Million Khmer das kostete.

Die Khmer sprechen die Khmer-Sprache die zur Familie der Mon-Khmer-Sprachen gehört. Khmer-Schrift leitet sich von den indischen Silbenschriften



Bücher zum Thema Khmer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Khmer.html">Khmer </a>