Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Klabusterbeeren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Diskussion über den Löschantrag
Hier der Grund warum dieser Artikel nicht den Qualitätsanforderungen entspricht: Bereits gelöscht und mit medizinischem Anspruch wieder eingepflegt. Ist aber kein Fachbuch (namentlich Zetkin-Schaldach und Pschyrembel aber andere) kennt diesen Begriff. --Unscheinbar 19:25 23. 2004 (CEST)

Klabusterbeeren (immer Mehrzahl wahrscheinlich von Karbunkel ) - eitrige oft sehr schmerzhafte Hautenzündungen Karbunkel ) in der Umgebung des Afters . Sie entstehen durch mangelhafte persönliche Hygiene bei meistens verwahrlosten Personen wie z.B. Drogenkranken Alkoholikern Dementen oder geistig Behinderten und Verwirrte.

Auch durch Wassermangel bei unhygienischen Verhältnissen Mangel an der nötigen Intimität Unterlassen von Wäschewechsel enge einschneidende oder fehlende Unterwäsche aus hautunverträglichen und rauen Stoffen unterwegs bei Militär bei Kindern im Strafvollzug bei Heim - und Lagerinsaßen können derartige Enzündungen entstehen.

Die Betroffenen werden unruhig können nicht gehen und auf dem Rücken liegen. Ärztliche ist in der Regel erforderlich.

Die entzündeten Stellen beinhalten teiweise bereits Körperhaare Fremdkörper wie Textilfasern (Toiletten-)Papierklumpen oder gar Kotreste .

Im Volksmund werden auch Hämorrhoiden und (peinliche) Entzündungen im Intim- oder Analbereich als Klabüster oder Klabusterbeeren bezeichnet.



Bücher zum Thema Klabusterbeeren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klabusterbeeren.html">Klabusterbeeren </a>