Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Klagelieder Jeremias


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Klagelieder Jeremias sind ein Buch des Alten Testaments aus fünf Gedichten besteht. In der Hebräischen sind sie unter den Festrollen eingeordnet in Septuaginta und Vulgata wie im heutigen Alten Testament nach Propheten Jeremia.

Inhaltsverzeichnis

Entstehungszeit

In den Klageliedern wird die Zerstörung und des Tempels von 586 v. Chr. beklagt. Die Fakten des Geschehens sind 2. Könige 25 und Jeremia 52 beschrieben. Von diesem Inhalt her sich eine Entstehung zwischen 586-530 an.

Die tiefe Erschütterung in den ersten Kapiteln lässt vermuten dass sie aus dem Erleben heraus kurz nach dem Fall Jerusalems wurden. Kapitel 5 betont mehr das Leid Exils.

Verfasser

Die Klagelieder sind anonym sie enthalten was auf den Verfasser schließen lässt.

Nach jüdischer Tradition aus vorchristlicher Zeit Targum Septuaginta ) gilt der Prophet Jeremia als Verfasser.

In der Sekundär-Literatur gehen die Meinungen auseinander Argumente für und gegen Jeremia als halten sich in etwa die Waage.

Dichterischer Stil

Die Klagelieder sind Beispiele von hochstehender Dichtkunst. Sie sind im Versmaß der hebräischen ( Qina ) abgefasst die ersten vier als Akrostichon Lied). Das jüdische Akrostichon hat nicht nur praktischen Zweck der Gedächtnisstütze sondern ist auch der Grenzenlosigkeit der alles einschließenden Trauer (vgl. von A-Z - alles ).

Die ersten beiden Lieder enthalten 22 mit je drei Zeilen. Das erste Wort Verses beginnt mit dem nächstfolgenden Buchstaben des Alphabets.

Das vierte Lied ist ebenso gestaltet kommen auf jeden Vers zwei Zeilen.

Das dritte Lied hat 66 Verse in 22 Einheiten zu je drei Versen. dieser drei Verse beginnt mit dem entsprechenden Buchstaben.

Das fünfte Lied hat 22 Verse je einer Zeile aber ohne spezifische Buchstabenfolge.

Die Klagelieder brauchen eine reiche Zahl Bildern um das Leid und die Trauer

Inhalt

  1. Schilderung des Zustands
  2. Ursache des Elends
  3. Klagen des einzelnen
  4. Die Not unter dem Gericht
  5. Klagen des Volkes

Klagelieder und jüdische Tradition

Orthodoxe Juden lesen die Klagelieder wöchentlich der Klagemauer in Jerusalem.

Der 9. Aw (Tischa beAw) ist jüdischer Gedenk- und Fastentag zur Erinnerung an Zerstörung des 1. Tempels in Jerusalem (Bajith durch die Babylonier und an die Zerstörung 2. Tempels in Jerusalem (Bajith Sheni) durch Römer an dem die Klagelieder rezitiert werden.

Die Klagelieder gehören zusammen mit Ijob Jeremia zu den einzigen Teilen der Bibel traditionelle Juden in der Trauerzeit lesen.

siehe auch: Bibel Altes Testament Jeremia (Buch) Ezechiel (Buch) Ijob (Buch)



Bücher zum Thema Klagelieder Jeremias

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klagelieder.html">Klagelieder Jeremias </a>