Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Klamm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Liechtensteinklamm in Sankt Johann im Pongau

Klamm ist die Bezeichnung für eine tiefe und lange Schlucht durch die ein Gebirgsbach fließt.
In einer Klamm fließt das Wasser stellenweise recht reißerisch - je nach des Gesteins meist an sehr engen Stellen. Es Klammen deren Felswände sich an manchen Bereichen wenige Meter voneinander gegenüber stehen.

Eine Klamm entsteht dadurch das sich fließendes Gewässer in einem Zeitraum von vielen tausenden durch Gestein seinen Weg bahnt und sich Schluchten auswaschen - meist durch Schmelzwasser von Gletschern nach der Eiszeit .

Bei Klammen die begehbar sind sind den steilen Felswänden Stege und Brücken angebracht aus Holz oder Metall (siehe Bild). Um ständige Sicherheit für Besucher einer Klamm zu gewährleisten werden die ständig kontrolliert und gewartet. Dabei achtet man auch auf lockeres Gestein welches auf die stürzen könnte und trifft ggf. erforderliche Maßnahmen. ist in aller Regel für die Besichtigung Klamm auch ein Eintrittsgeld erforderlich. Manche Klammen nicht ganzjährig geöffnet; Lawinengefahr Gefahr von herabfallenden Glatteis auf den Stegen etc.

Diese Maßnahmen schützen aber nicht vor Dummheit der Menschen. Es gab vor ca. Jahren Lehrer die Ihre Schulklassen für ein auf einem einzelnen Podest aufstellten das der von 2 5 bis 3 Tonnen natürlich standhielt. Über 20 Schüler kamen dabei zu

Auswahl verschiedener Klammen

  • Breitachklamm (Tiefenbach bei Oberstdorf Deutschland)
  • Liechtensteinklamm (Sankt Johann im Pongau Österreich)
  • Seisenbergklamm (Weißbach bei Lofer Österreich)
  • Starzlachklamm (Sonthofen Deutschland)
  • Vorderkaserklamm (Sankt Martin bei Lofer Österreich)

Weblinks



Bücher zum Thema Klamm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klamm.html">Klamm </a>