Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Klassifikationsgesellschaft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Klassifikationsgesellschaft

Eine Klassifikation ist die Einteilung der in Klassen.

Schiffe werden entsprechend der Bauausführung und Erhaltungszustand des Schiffskörpers und der Maschinenanlage eingeteilt. Klasse ist eine Beurteilung der Seetüchtigkeit und Basis bei Schiffs- und Ladungsversicherungen sowie bei von Schiffen. In Deutschland übernimmt der "Germanische die Klassifikation von Schiffen.

  

Schiffe müssen von einer Gesellschaft klassifiziert es muß aber nicht die nationale Gesellschaft Reeders sein. Ein deutsches Schiff kann auch der Aufsicht von Norske Veritas fahren. Oder anderen Gesellschaft. Die Schiffe werden von Technikern Gesellschaften regelmäßig kontrolliert. Einige Maschinenteile wie Behälter Druck ( Dampfkessel Luftbehälter usw) jährlich andere zweijährlich. Alle Jahre wird die so genannte „Große Klasse“ wobei das Schiff im Dock trockengelegt wird. Hier erfolgt eine genaue der Außenbordteile wie Ruder Schiffshaut Propeller Bugstrahlruder und der innenliegenden Ausgussventile und

Die Idee einer Klassifikationsgesellschaft entstand in Londoner Gaststätte "Lloyd`s Coffee House". ( Lloyd ).



Bücher zum Thema Klassifikationsgesellschaft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klassifikationsgesellschaft.html">Klassifikationsgesellschaft </a>