Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Klebsiella


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei den Bakterien der Gattung Klebsiella handelt es sich um eine Gruppe gramnegativer Stäbchenbakterien der Familie der Enterobacteriaceae . Benannt wurden sie nach dem amerikanischen Theodor Klebs. Die Bakterien sind unbeweglich und einer Kapsel umgeben. Sie leben im Normalfall also mit Sauerstoff können aber auch ohne überleben (fakultativ anaerob). Typisch für Klebsiella ist schmieriger Film der auf den Kolonien entsteht.

Von den 4 Klebsiella -Arten ist nur Klebsiella pneumoniae als Bewohner des Magen-Darm-Traktes medizinisch relevant. Klebsilla -Arten leben im Boden im Wasser und Getreide. Alle Arten sind unempfindlich gegen Penicillin .

Klebsiella pneumoniae

Klebsiella pneumoniae ist auch bekannt als Friedländer-Bakterium und zur normalen Darmflora des Menschen. Im Normalfall ist das ungefährlich bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder Schwächungen durch andere Infektionen kann es jedoch Krankheitserreger auftreten. Die häufigsten Erkrankungen sind in Fall Infektionen der Harnwege und der Atemwege (Friedländer- Pneumonie ).




Bücher zum Thema Klebsiella

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klebsiella.html">Klebsiella </a>