Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Kleiderlaus



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kleiderlaus
Überstamm : Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm : Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse : Insekten (Insecta)
Ordnung : Tierläuse (Phthiraptera)
Familie : Menschenläuse (Pediculidae)
Art: Menschenlaus ( Pediculus humanus )
Unterart: Kleiderlaus ( Pediculus humanus humanus )
Die Kleiderlaus ( Pediculus humanus humanus ) ist eine Unterart der Menschenlaus ( Pediculus humanus ) und gehört entsprechend zu den Läusen oder Tierläusen . Die andere Unterart ist die Kopflaus ( Pediculus humanus capitus ). Sie ist etwa 4 mm groß bis braun gefärbt.

Sie ist ein Parasit des Menschen bewohnt bevorzugt zwischen den oder in der Bekleidung. Sie ist gut Menschen angepasst und fühlt sich am wohlsten menschlicher Körpertemperatur. Das Weibchen kann bis zu Tage alt werden wobei sie pro Tag 10 Eier legt. Die Entwicklung bis zum Tier dauert im günstigsten Fall 2 Wochen. ist sehr zäh und können bei 25°C zu 4 Tage ohne Futter überleben. Übertragen die Laus durch Körperkontakt oder gemeinsam genutztes und Bekleidung.

Die Kleiderlaus kann Fleckfieber (Erreger sind Rickettsien ) und Läuse-Rückfallfieber (Erreger: Borrelien ) übertragen. Die Stiche der Laus jucken Krankheit wird aber meistens durch zerdrückte Tiere ihre Fekalien die mit Hautwunden in Kontakt übertragen.

Die Wichtigste Methode zur Bekämpfung und eines Lausbefalls ist auf Hygiene zu achten.

Ein Kleiderlausbefall muss in Deutschland nach Bundesseuchengesetz beim Gesundheitsamt gemeldet werden.



Bücher zum Thema Kleiderlaus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kleiderlaus.html">Kleiderlaus </a>