Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Ziethen (Barnim)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Groß Ziethen und Klein Ziethen sind zwei benachbarte Dörfer am nord-östlichen des Landkreises Barnim an der Grenze zur Uckermark . Hier fanden französische Glaubensflüchtlinge sogenannte Refugiés Hugenotten eine neue Heimat in Brandenburg .

1686 wurden die ersten 16 französischen Flüchtlingsfamilien Klein Ziethen angesiedelt. Der Ort muss zu Zeit bereits existiert haben war jedoch weitgehend In beiden Dörfern entstanden nach und nach mit je einer Kirche und einem Prediger und Lehrer.

Die Zugewanderten brachten aus Frankreich feine Obst- und Gemüsesorten mit und führten in der Uckermark den Tabakanbau ein. Vor allem letzterer war ein einträglicheres Geschäft als der Getreideanbau der einheimischen Ihr dadurch möglicher wirtschaftlicher Aufstieg und ihre wurden von den Einheimischen sehr mit Misstrauen Die Amtmänner der umgebenden Gemeinden versuchten die der Hugenottenfamilien zu beschneiden. Dagegen konnten sich die Ziethener jedoch erfolgreich wehren.

Beide Gemeinden gehören bis heute zum Kirchenkreis der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg.

{{Navigationsleiste_Städte_und_Gemeinden_im_Landkreis_Barnim}}



Bücher zum Thema Ziethen (Barnim)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klein_Ziethen.html">Ziethen (Barnim) </a>