Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Kleiner Bär


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Daten des Sternbildes Kleiner Bär
Deutscher Name Kleiner Bär Kleiner Wagen
Lateinischer Name Ursa minor
Lateinischer Genitiv Ursae minoris
Lateinische Abkürzung UMi
Lage am Himmelsnordpol
Rektaszension 0h 00m bis 24h 00m
Deklination +66° bis +90°
Fläche 256 Quadratgrad
Rang 56
Sichtbar auf Breitengraden -10 bis +90
Beobachtungszeitraum
für Deutschland
Ganzjährig
Anzahl der Sterne mit
Größe < 3 m
2
Hellster Stern
Größe
Polaris (α UMi)
2 0 m
Meteorströme
Nachbarsternbilder
(von Norden im
Uhrzeigersinn)
Cassiopeia
Giraffe
Drache
Großer Bär
Kepheus
Englischer Name Little Dipper

Das Sternbild Kleiner Bär oder Kleiner Wagen (Ursa Minor) ist zirkumpolares Sternbild des Nordhimmels.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Kleine Bär wird auch Kleiner Wagen genannt. Seine Form ähnelt der des Wagen ( Großer Bär ) mit dem Unterschied dass seine Deichsel oben gebogen ist.
Sein Hauptstern Polaris auch Polarstern genannt steht derzeit ziemlich genau in Nähe des Himmelsnordpols der nördlichen Verlängerung der Das gesamte Firmament scheint sich um diesen Stern zu Zieht man eine Linie von Polaris zum Horizont gibt dies ziemlich genau die Nordrichtung Man kann Polaris leicht finden indem man gedachte Linie durch die hinteren beiden Sterne Großen Bären nach oben verlängert. In ungefähr Abstand der beiden Sterne steht Polaris.
Aufgrund der Präzessionsbewegung der Erde beschreibt der Himmelsnordpol eine am Himmel. Vor 2.500 Jahren war Thuban der Hauptstern des Sternbildes Drachen der Polarstern in 4.000 wird es ein Stern im Kepheus sein.

Mythologie

Im frühen Griechenland war der Kleine noch kein eigenständiges Sternbild sondern Bestandteil des Drachen dessen Flügel er darstellte. Erst Thales von Milet nahm ihn als eigenes Sternbild in Astronomie auf. Möglicherweise übernahm er die Konstellation den Phöniziern .
In der griechischen Mythologie wird dem Kleinen Bären keine besondere zuteil. Einer Legende nach soll er Arkan den Sohn der Nymphe Kallisto die von Zeus vergewaltigt wurde. Einem anderen Ursprung nach der Große und der Kleine Bär die Ammen Helike und Kynosura darstellen die Zeus Kreta großzogen.

Himmelsobjekte

Benannte Sterne

Foto des Sternbildes

Stern Namen Größe
α UMi Polaris 2 0 m
β UMi Kochab 2 1 m
γ UMi Pherkad 3 1 m

Doppelsterne

Objekt Größen Abstand
α UMi 2 0 m /9 0 m 18 3"

Polaris ist ein Mehrfachsystem bei dem Sterne einen gemeinsamen Schwerpunkt umkreisen. Ein 9 m heller Begleitstern ist in 18 3 Bogensekunden Abstand sichtbar. Ein weiterer Begleiter der System in 29 6 Jahren umkreist ist lichtschwach dass er nur spektroskopisch nachgewiesen werden kann.

Veränderliche Sterne

Objekt Größe Periode Typ
α Umi 1 94 m –2 05 m 3 968 Tage pulsationsveränderlich

Polaris ist ein pulsationsveränderlicher Stern der allerdings nur sehr geringe aufweist.

Messier - und NGC -Objekte


Im Kleinen Bären befinden sich keine Gasnebel oder Galaxien die hell genug waren um in Messier-Katalog oder NGC aufgenommen zu werden.



Bücher zum Thema Kleiner Bär

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kleiner_B%E4r.html">Kleiner Bär </a>