Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Papst Klemens IV.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Klemens IV. (eigentlich Guido Le Gros oder Guido Fulcodi ) war Papst von 1265 bis 1268 .

Geboren in Saint-Gilles an der Rhône er 1257 Bischor von Le Puy 1259 Erzbischof von Narbonne und 1261 Kardinal . Vier Monate nach dem Tod Papst IV. wurde er am 5. Februar 1265 in Perugia zu dessen Nachfolger gewählt. Die Päpste sich wegen der Kämpfe innerhalb des römischen meist außerhalb von Rom auf Klemens IV. selbst hat Rom Papst nie betreten.

Wie sein Vorgänger arbeitet er mit Frankreich gegen das Heilige Römische Reich zusammen. Während seines Pontifikats wurde durch von Anjou der letzte Staufer Konradin hingerichtet.

Am Hof des Papstes lebte Thomas von Aquin . Papst Klemens starb am 29. November 1268 . Nach seinem Tod dauerte die Sedisvakanz bis 1271 .


Vorgänger:
Urban IV.
Liste der Päpste
Klemens (Päpste)
Nachfolger:
Gregor X.



Bücher zum Thema Papst Klemens IV.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klemens_IV._%28Papst%29.html">Papst Klemens IV. </a>