Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Klepsk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Klepsk (deusch: Klemzig) ist ein Dorf in Polen im Verwaltungsbezirk Lebus .

Bis 1945 lag Klemzig im ehemaligen Landkreis Züllichau-Schwiebus der Provinz Brandenburg (Neumark). Das Dorf hatte 1939 539 Einwohner.

Geschichtliches

In Klemzig gab es ein landwirtschaftliches mit Schloss und Weinkeller vermutlich im Besitz Familie von Philipsborn in den 1930er / Jahren vornehmlich verwaltet von Herrn v. Keyserlingk. Schloss wurde in Folge der Kriegswirren 1945 / 1946 vollkommen zerstört erhalten sind einzelne Wirtschaftsgebäude und Reste des Schlossparks. Ebenfalls in altem erhalten: die Schule und die Dorfkirche.

In den Jahren 1945 - 1947 die deutschen Bewohner gewaltsam vertrieben zunächst durch vorrückende Sowjetarmee später durch ebenfalls zwangsweise umgesiedelte

Es gab eine Verkehrsanbindung zum Schienennetz ehemaligen Deutschen Reichsbahn über den Bahnhof Langheinersdorf.

Der Ortsname ist unter anderem bekannt zahlreiche Auswanderer die sich zum Beginn des Jahrhunderts in Kanada Australien und in den Vereinigten Staaten niederließen.



Bücher zum Thema Klepsk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Klemzig.html">Klepsk </a>