Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Orchideen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Orchideen (botanisch Orchidaceae ) (von griech. orchis Hoden nach den hodenförmigen Wurzelknollen) wird die Gesamtheit der Orchideengewächse bezeichnet. Sie stellen den Korbblütlern (Asteraceae) die zweitgrößte Familie unter den Blütenpflanzen dar.

Bienenragwurz (Ophrys apifera)

Breitblättriges Knabenkraut(Dactylorhiza majalis)

Steifblättriges Knabenkraut(Dactylorhiza incarnata)

Sie gehören zur Klasse der Einkeimblättrigen Pflanzen . Insgesamt sind rund 25.000 Arten von bekannt. Die meisten Orchideenarten finden sich in Südamerika und Asien aber auch in Europa wachsen etwa 250 Arten.

Trotz ihrer Vielfalt dient nur eine Orchideenart als Nutzpflanze nämlich die Gewürzvanille ( Vanilla planifolia ) zur Gewürzproduktion . Sonst erlangen Orchideen nur als Zierpflanzen wirtschaftliche Bedeutung.

Mehr als die Hälfte aller tropischen wachsen als Epiphyten auf Bäumen. Sie besitzen spezielle morphologische Velamen radicum Pseudobulben ) und physiologische ( CAM Mechanismus ) Besonderheiten um mit den teilweise widrigen wie Trockenheit und Nährstoffmangel im Kronenraum zurechtzukommen.

einige Gattungen der Familie Orchidaceae:

  • Frauenschuh ( Cypripedium )
  • Knabenkraut ( Dactylorhiza )
  • Ragwurz ( Ophrys )

tropische Gattungen:

  • Oncidium
  • Epidendrum
  • Maxillaria
  • Dracula
  • Pleurothallis

Orchideen besitzen winzige Samen . Jede Pflanze produziert Hundertausende bis Millionen Samen in einer Frucht . Durch ihre geringe Größe sind die von Orchideen nur noch auf eine Hülle den in ihr liegenden Embryo reduziert. Im Gegensatz zu anderen Samen ihnen das Nährgewebe oder Endosperm das für eine erfolgreiche Keimung nötig Orchideen sind deshalb auf eine Symbiose mit Mykorrhiza angewiesen welche Kohlenhydrate an den Embryo

siehe auch: Blume

Weblinks



Bücher zum Thema Orchideen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knabenkrautgew%E4chse.html">Orchideen </a>