Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Knoblauchsrauke


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Knoblauchsrauke (lat. Alliaria petiolata ) ist ein unscheinbares in Europa weit Kraut. Ihren Namen hat sie von dem der beim Zerreiben der Blätter entsteht.

Knoblauchsrauke (NSG Höltigbaum Hamburg)

Bestimmung

Die Pflanze wird 20 bis 100 groß. Ihr Stenge ist kantig unt im Bereich behaart. Im unteren Bereich hat die gestielte herzförmige Blätter mit gesägtem Rand im Bereich kurzgestielte dreieckige Blätter mit unregelmäßiger Zähnung.

Die Knoblauchsrauke ist ein Kreuzblütler und blüht weiß von Mai bis Ihre Blüten werden 5 bis 8 mm und sitzen in einer endständigen Blütentraube. Die sind Schoten von 3 bis 7 cm

Verbreitung

Die Knoblauchsrauke wächst an allen typischen Europas.

Verwendung

Die Knoblausrauke wurde früher zu Heilzwecken



Bücher zum Thema Knoblauchsrauke

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knoblauchsrauke.html">Knoblauchsrauke </a>