Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Tierkohle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Tierkohle lat. carbo animalis wird Aktivkohle bezeichnet die aus aus tierischem Blut (Blutkohle) oder aus Knochen (Knochenkohle) hergestellt wird.

Zur Herstellung von Knochenkohle werden grob und entfettete Knochen bei rund 700 °C Luftabschluss geglüht. Die organischen Substanzen der Knochen dabei zerstört. Dabei entstehen Ammoniak Teer verschiedene Gase und Knochenkohle. Knochenkohle wird Aktivkohle eingesetzt. Wird ein Gemisch von Knochenkohle Zucker (oder Sirup) mit konzentrierter Schwefelsäure erwärmt so entsteht Knochenschwarz (Kölner Schwarz). diesem werden schwarze Schuhcremen hergestellt.

Medizinische Kohle wurde aus Knochenkohle hergestellt man die Mineralischen Anteile mit Salzsäure größtenteils Bei der heutigen medizinischen Kohle handelt es meist um eine aus Pflanzen hergestellte Aktivkohle.



Bücher zum Thema Tierkohle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knochenkohle.html">Tierkohle </a>