Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Knospung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Knospung oder Sprossung ist eine Form der ungeschlechtlichen Fortpflanzung . Sie kann sowohl bei einzelligen als bei mehrzelligen Organismen auftreten.

Der Einzeller schnürt sich in der Mitte zusammen dass zwei kleinere Zellen entstehen die sich an der Schnürstelle trennen. Vorher werden alle Organellen (die inneren "Organe" der Zelle) auf gleiche Weise geteilt. Die Abschnürungen erkennt man den Eltern an den so genannten Narben.

Bei Mehrzellern entsteht ein mehrzelliger Spross der entweder Elterntier abgeschnürt wird oder aber mit diesem eine Kolonie bilden kann. Dies tritt etwa bei Polypen auf.

Siehe auch: Hefe



Bücher zum Thema Knospung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knospung.html">Knospung </a>