Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Knut Hamsun


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Knut Hamsun 1930

Knut Hamsun (* 4. August 1859 in Lom Norwegen; † 19. Februar 1952 in Norhølm) war einer der bedeutendsten Schriftsteller. Er erhielt 1920 den Literaturnobelpreis .

Leben

Er wird als viertes von sieben als Sohn eines Schneiders unter dem bürgerlichen Knud Pedersen geboren. Die Familie zog aus in die nördliche Provinz Nordland . Nach einer unbeschwerten Kindheit auf einem kommt er mit neun Jahren für mehrere zu seinem Onkel als Schreiber. Eine Zeit er selbst rückblickend als Martyrium bezeichnet. In Jugend arbeitete bei einem Kaufmann.

Die ersten literarischen Versuche unternimmt Hamsun der 70er Jahre des 19. Jahrhunderts. Anfang 80er Jahren wandert er nach Amerika aus dort in verschiedenen Jobs und kehrt 1885 schwer erkrankt nach Norwegen zurück. Nach der Erholung reist er 1886 wieder nach Amerika und kehrt bereits 1888 endgültig nach Norwegen zurück. Hamsun kann Amerika nie Fuß fassen. Der "american way life" stößt ihn ab. Dies wird auch mehreren Essays aus jener Zeit deutlich.

1890 erscheint Hamsuns erster Roman Hunger und er feiert mit diesem seinen literarischen Erfolg. In den 90er Jahren lebt für mehrere Jahre in Paris und unternimmt ausgedehnte Reisen in verschiedene Länder (Finnland Russland Persien).

1898 heiratet er Bergljot Bech von der sich 1906 wieder scheiden lässt. Drei Jahre später er die 22 Jahre jüngere Schauspielerin Marie Danach wird Hamsun sesshaft er erwirbt einen bei Grimstad an der Südküste Norwegens.

1917 erscheint sein bekanntester Roman Segen der Erde für den er 1920 der Literaturnobelpreis Es erscheinen noch einige Werke ab Mitte 30er Jahre hört Hamsun jedoch auf zu

Hamsun stand sowohl im ersten als im zweiten Weltkrieg hinter Deutschland. Als die Norwegen ab 1940 besetzen ruft er seine Landleute auf Besetzung zu akzeptieren. Er wird sogar von empfangen.

Nach der Befreiung Norwegens wird Hamsun einem sehr umständlichen Prozess zu einer "Entschädigung" 325000 Kronen zuzüglich Zinsen und Verfahrenskosten verurteilt "Schaden gegenüber dem norwegischen Staat". Er wurde für "Psychisch geschwächt" erklärt (er ist immerhin 80 Jahre alt) und in eine Psychiatrie

1952 stirbt Hamsun auf seinem Hof Grimstad.

Werke

  • Hunger 1890
  • Victoria. Die Geschichte einer Liebe
  • Kinder ihrer Stadt
  • Die Stadt Segelfoß
  • Segen der Erde 1917
  • Die Weiber am Brunnen

Weblinks

  • Knut Hamsun and Nazism - eine englischer Essay über Hamsuns' für die Nationalsozialisten.
  • Knut Hamsun Online - Danisher Seitepage mit viele photos ressourcen.



Bücher zum Thema Knut Hamsun

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knut_Hamsun.html">Knut Hamsun </a>