Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Donald Knuth


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Donald Ervin Knuth (* 10. Januar 1938 ) ist emeritierter Professor für Informatik an der Stanford University .

Er verfasste The Art of Computer Programming und schuf (eigens dafür) mit TeX und Metafont ein Paar von Computerprogrammen welche druckreifen ermöglichen und besonders im mathematisch akademischen Bereich Einsatzgebiet finden.

Er prägte den Begriff literate programming - die Auffassung Computerprogramme mit derselben wie einen literarischen Text zu verfassen und Quelltext und Softwaredokumentation zu vereinen. Deswegen gibt für jeden neu gefundenen Fehler in seinen oder Programmen auch eine Belohnung von 2 US-Dollar .

1968 wurde er Professor in Stanford. Er viele Auszeichnungen u.a. auch den Turing-Preis .

An weiteren Bänden seines Werks The Art of Computer Programming arbeitet er noch immer.

Mehrfach kritisierte er in jüngster Zeit die Vergabe von Software-Patenten in den USA.

Weblinks



Bücher zum Thema Donald Knuth

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Knuth.html">Donald Knuth </a>