Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Kobalt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Diese Seite beschäftigt sich nur mit dem "Kobalt". Wenn sie sich über das gleichnamige von Palm OS informieren wollen dann bitte klicken Sie Palm_OS#Palm_OS_6_(Cobalt)
Kobalt (auch Cobalt) ist ein chemisches Element .
Eigenschaften
Eisen - Kobalt - Nickel
Co
Rh   
 
 
Allgemein
Name Symbol Ordnungszahl Kobalt Co 27
Serie Übergangsmetalle
Gruppe Periode Block 9 4 d
Dichte Mohshärte 8900 kg/m 3 5.0
Aussehen metallisch mit einem
gräulichen Farbton
Atomar
Atomgewicht 58.93320 amu
Atomradius (berechnet) 135 (152) pm
Kovalenter Radius 126 pm
van der Waals-Radius k.A. pm
Elektronenkonfiguration [Ar]3d 7 4s 2
e - 's pro Energieniveau 2 8 15 2
Oxidationszustände ( Oxid ) 2 3 (amphoter)
Kristallstruktur hexagonal
Physikalisch
Aggregatzustand ( Magnetismus ) fest ( ferromagnetisch )
Schmelzpunkt 1768 K (1495° C )
Siedepunkt 3200 K (2927°C)
Molares Volumen 6.67 × 10 -3 m 3 /mol
Verdampfungswärme 376.5 kJ/mol
Schmelzwärme 16.19 kJ/mol
Dampfdruck 175 Pa bei 1768 K
Schallgeschwindigkeit 4720 m/s bei 293.15 K
Verschiedenes
Elektronegativität 1.88 ( Pauling-Skala )
Spezifische Wärmekapazität 420 J/(kg*K)
Elektrische Leitfähigkeit 17.2 10 6 /m Ohm
Wärmeleitfähigkeit 100 W/(m*K)
1. Ionisierungsenergie 760.4 kJ/mol
2. Ionisierungsenergie 1648 kJ/mol
3. Ionisierungsenergie 3232 kJ/mol
4. Ionisierungsenergie 4950 kJ/mol
Stabilste Isotope
Isotop NH t 1/2 ZM ZE M eV ZP
56 Co {syn.} 77.27 Tage e - -Einfang 4.566 56 Fe
57 Co {syn.} 271.79 Tage e - -Einfang 0.836 57 Fe
58 Co {syn.} 70.86 Tage e - -Einfang 2.307 58 Fe
59 Co 100% Co ist stabil mit 32 Neutronen
60 Co {syn.} 5.2714 Jahre β - 2.824 60 Ni
NMR-Eigenschaften
59 Co
Kernspin 7/2
gamma / rad / T 6.317e7
Empfindlichkeit 0.277
Larmorfrequenz bei B="4".7 T 47.2 M Hz
SI -Einheiten und Standardbedingungen werden benutzt
sofern nicht anders angegeben.

Der Name Kobalt leitet sich von Kobold ab weil Kobolde in früherer Vorstellung andere Erze mit (damals) wertlosen Mineral verunreinigten. 1735 entdeckte der schwedische Chemiker Georg Brandt das bis dahin unbekannte Element und ihm seinen Namen. Das Symbol Co leitet aus der lateinischen Bezeichnung co baltum ab.

Kobalt ist härter und fester als und sehr zäh. Im chemischen Verhalten ist dem Eisen und Nickel ähnlich an der Luft beständig wird von oxidierend wirkenden Säuren gelöst. Kobalt findet sich in Erzen Kobaltglanz Kobalt-Nickel-Kiesen Linneit Kobaltblüte. Wichtige Erzlagerstätten befinden in Kanada Sambia Marokko Demokratische Republik Kongo Finnland Australien und in den USA .

Kobalt tritt in seinen Verbindungen meist oder dreiwertig auf diese Verbindungen besitzen oft Farben.

Wichtige Kobaltverbindungen:

  • Kobaltchlorid
  • Thenards Blau
  • Rinmanns Grün
  • Kobaltoxid

Siehe auch

Weblinks

http://www.m-ww.de/gesund_leben/ernaehrung/mineral_spuren/kobalt.html



Bücher zum Thema Kobalt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kobalt.html">Kobalt </a>