Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Koevolution


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Koevolution bezeichnet einen evolutionären Prozess der wechselseitigen Einflussnahme zweier stark Arten aufeinander der sich über sehr lange in der Stammesgeschichte beider Partner erstreckt. Beispiele sind Beziehungen zwischen Bestäubern und von ihnen Pflanzen Beutegreifern und ihren Beutetieren Parasiten und Wirten. Entscheidend ist dass beide Arten einen evolutionären Selektionsdruck aufeinander ausüben.

Ein konkretes Beispiel ist die Koevolution Gepard und Gazelle. Nur die schnellsten Geparden genügend Gazellen nur die schnellsten Gazellen haben Chance zu überleben. Dadurch ergibt sich ein der sich mit dem Wettrüsten vergleichen lässt.

Koevolution muss jedoch nicht antagonistisch sein.



Bücher zum Thema Koevolution

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Koevolution.html">Koevolution </a>