Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Kolbenpumpe



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kolbenpumpe Ansaugen




Kolbenpumpe Ausstoßen



Eine Kolbenpumpe ist eine Maschine zur Förderung von oder Gasen wobei Gase dabei auch verdichtet Dabei wird mit einem Kolben der in Zylinder läuft im ersten Takt das zu Medium durch ein Einlassventil angesaugt. Anschließend wird durch das Auslassventil ausgestossen. Dieses Prinzip wird als Verdrängerpumpe bezeichnet.

Mit Kolbenpumpen können beim Fördern von hohe Drücke erreicht werden. Zudem ist das Flüssigkeitsvolumen genau bestimmbar. Der Antrieb kann von (z.B. handbetriebene Brunnenpumpe) oder durch Motoren erfolgen.

Die Bedeutung des Einsatzes der Kolbenpumpen sich seit dem 19. Jahrhundert verschoben. Mit Einführung der Kreiselpumpe ging der Einsatz der Kolbenpumpe bei Förderung großer Volumen oder verschmutzter Flüssigkeiten ( Trinkwasser Abwasser ) zurück. Heute werden Kolbenpumpen z.B. in handbetriebenen Förderanlagen und zur Herstellung großer Drücke

Eine Sonderform der Kolbenpumpe ist die Membranpumpe bei der das Fördermedium statt durch Kolben durch eine Membran angesaugt bzw. ausgestoßen

Eine weitere Variante ist die Schwingkolbenpumpe.


Kolbenpumpen an Dampflokomotiven

Kolbenpumpen sind schwungradlose Dampfmaschinen bei denen und Arbeitskolben auf einer gemeinsamen Kolbenstange aufgekeilt Kolbenpumpen arbeiten mit Volldruck denn es gibt Steuerungseinrichtung die die Dampfzufuhr während der Arbeitsbewegung könnte so daß die Expansion des Dampfes werden könnte. Die Umsteuerung erfolgt am Ende jeweiligen Arbeitshubes weshalb der Dampf mit Betriebsdruck dem Arbeitsraum entweicht. Das erzeugt das für Pumpen typische und bei ungenügender Dämpfung peitschende Um den Nachteil der Volldruckarbeitsweise wenigstend teilweise sind Kolbenpumpen entwickelt worden die mit Verbundwirkung arbeiten. Hat der Dampf seine Wirkung kleineren Hochdruckzylinder getan wird er über die der Pumpe in den größeren Niederdruckteil geleitet er weiter entspannt wird und einen Teil Wärmeenergie abgeben kann. Erst nach dieser zweiten gelangt der Dampf über den Auspuff ins oder er wird wird einer Vorwärmeinrichtung zugeführt dem Dampf weitere Energie entzogen wird um Kesselspeisewasser vorzuwärmen.

Im Arbeitsteil der Pumpe wird entweder für die Bremseinrichtungen und sonstige Hilfseinrichtungen verdichtet die Kolbenpumpe fördert vorgewärmtes Speisewasser in den Auch beim Arbeitsteil der Luftpumpen ist oft mehrstufige Arbeitsweise zur Ausführung gekommen um den zu verbessern.

Es sind Aggregate gebaut worden bis zur Doppelverbundluftpumpe die aus zwei parallelgeschalteten Kolbenpumpen



Bücher zum Thema Kolbenpumpe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kolbenpumpen.html">Kolbenpumpe </a>