Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Kolumne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter einer Kolumne (v. lat.: columna Säule) versteht man eine regelmäßige Artikelserie einem periodischen Druckwerk ( Zeitung Magazin) die meist von einem (seltener mehreren) Autoren verfasst wird. Kolumnen geben oft die Meinung des Verfassers wieder.

Die Bezeichnung Kolumne stammt vom Begriff Kolumne in der Druckersprache der eine Textspalte bezeichnet; dies ist gewöhnlich der Textumfang einer "Kolumne".

Der erste Zeitungskolumnist war John Hill am 11. März 1751 mit einer täglichen Kolumne im "London und der "Literary Gazette" begann. Er schrieb dem Pseudonym "Der Inspektor"

Viele bekannte Schriftsteller benutzten die Kolumne als Medium sei bevor ihnen der Durchbruch als Schriftsteller gelang es danach (da ihnen von Zeitungsverlagen lukrative Honorare angeboten werden um den Werbeeffekt des berühmten Namens ausnützen zu können; gilt für nicht mehr aktive Politiker ).

Oft wird die Kolumne auch vom Herausgeber der Druckschrift in Form eines Editorials Darlegung der Blattlinie und Stellungnahme zu aktuellen benutzt.

Einige bekannte Kolumnisten:



Bücher zum Thema Kolumne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kolumne.html">Kolumne </a>