Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Konglomerat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Konglomerat (lat. conglomerare = zusammenballen) ist
  1. im übertragenen Sinn eine Zusammenfügung unterschiedlichster Ideen ( Konzern ) Architekturstilen etc.
  2. ein Sedimentgestein aus gerundeten und miteinander verkitteten Komponenten Korndurchmesser 2 Millimeter übersteigt (Kies oder Geröll) einem feinerem Bindemittel. Ein Konglomerat weist auf fluviatilen Transport hin.

Die Hauptbestandteile des Konglomerats sind Quarz und Feldspat im Alpenvorland ist häufig der Kalk den das Wasser mitführt das Bindemittel Verfestigung der Sedimente.

In der Molasse gibt es bevorzugt Konglomerate. Die im Alpenvorland vorkommenden geologisch jungen Konglomerate werden als "Nagelfluh" bezeichnet.

Siehe auch: Brekzie



Bücher zum Thema Konglomerat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Konglomerat.html">Konglomerat </a>