Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Konrad IV. (HRR)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Konrad aus dem Geschlecht der Staufer (* 25. April 1228 Andria Apulien † 21. Mai 1254 Lavello) war Herzog von Schwaben ( 1235 - 1254 ) Deutscher König ( 1237 - 1254 ) König von Sizilien ( 1250 - 1254 ) und König von Jerusalem ( 1228 - 1254 ).

Konrad war der einzige Sohn Kaiser Friedrichs II. aus der Ehe mit Isabella von Brienne (von Jerusalem). als Neunjähriger in Wien - an Stelle seines abgesetzten Bruders Heinrich VII. (Sizilien) - zum deutschen König und künftigen Kaiser gewählt aber nie gekrönt führte er Titel in romanorum regem electus .

Er starb an Malaria in einem Heerlager in Lavello. Sein Herz und seine Eingeweide wurden in Melfi Sein Leichnam wurde in die Kathedrale von Messina überführt. Ein Blitz schlug in die Kathedrale und der aufgebahrte tote König verbrannte noch vor der Beisetzung.

Vorgänger:
Friedrich II.
Herrscher des Heiligen Römischen Reichs Nachfolger:
Wilhelm von Holland



Bücher zum Thema Konrad IV. (HRR)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Konrad_IV._(HRR).html">Konrad IV. (HRR) </a>