Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) wird der aus dem japanischen Management -Prinzip des Kaizen entwickelte Versuch bezeichnet positive Veränderungen im nicht in großen Sprüngen sondern durch viele Verbesserungen herbei zu führen. Im Vordergrund steht Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität. Besonderes Gewicht dabei den Mitarbeitern zu die ermutigt werden sollen Verbesserungsvorschläge

KVP aus organisationstheoretischer Sicht

Die ständige Verbesserung der Gesamtleistung der Organisation stellt ein permanentes Ziel der Organisation

Das ist eine Willenserklärung der Norm mit der Praxis im Widerspruch steht. Stabile wandeln sich nur wenn die Stabilität zwischen Teilorganisationen nicht mehr gewährleistet ist. Instabile Organisationen jedoch nur eine eingeschränkte Möglichkeit sich zu

Organisationen sind immer bestrebt stabil zu oder zu bleiben. Die Forderung der ständigen steht im Widerspruch zu dem Grundinteresse einer der Stabilität.

Trotzdem ist es für eine Organisation sich eine beschränkte Instabilität zu geben um den veränderten Märkten anzupassen. Insofern gibt es jeder Organisation einen Interessenkonflikt zwischen beharren und Das Arbeitsfeld von Qualitätsmanagement ist geprägt von Interessenkonflikt.

Im Allgemeinen lässt sich mit Sicherheit eine Organisation wandelt sich nur wenn es einen Anlass gibt. Das Risiko der einer Instabilität ist zu groß. Da es sich ein weit gehend sich selbsteuerndes System handelt dieser Anlass von der Organisation auch erkannt Hat die Organisation ihre Lern- und Realitätsfähigkeit und kann sie diese nicht wieder herstellen löst sie sich früher oder später auf.

So sind für die anorganische Natur Siede- und Gefrierpunkte der Flüssigkeiten ein gutes dafür wie infolge Zufuhr oder Entzug von in Form von Wärme die Flüssigkeit schließlich qualitativ anderen Aggregatzustand – den Gasförmigen oder – übergeht.

Siehe auch: Qualitätsmanagement



Bücher zum Thema Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kontinuierlicher_Verbesserungsprozess.html">Kontinuierlicher Verbesserungsprozess </a>