Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Konya


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die türkische Stadt Konya (Ikonion Iconium) liegt etwa 200 km von Ankara in der Ebene von Konya Konya Ovası). Die gleichnamige Provinz (İl) ist flächenmäßig größte der Türkei.

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Mausoleum von Mevlana Dschalal ad-Din Rumi dem Begründer des Mevlevi-Ordens heute ein Museum . Zu Zeiten Rumis (* 1207; † hieß Anatolien Rum daher sein Beiname. Daneben befinden sich Konya bedeutende Baudenkmäler aus der Zeit der Seldschuken .

In osmanischer Zeit war Konya ein bedeutendes religiöses Nach dem Verbot der Sufiorden durch Kemal Atatürk entwickelte es sich daher zu einer der anti- kemalistischen Opposition. Die Stimmenanteile islamistischer Parteien sind stets unter den landesweit

Konya ist heute einer der bedeutendsten der Türkei .



Bücher zum Thema Konya

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Konya.html">Konya </a>