Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Konzil von Konstantinopel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In Konstantinopel fanden drei ökumenische Konzilien statt die von der orthodoxen katholischen und den meisten evangelischen Kirchen anerkannt

Das erste Konzil von Konstantinopel (das zweite ökumenische Konzil ) fand 381 statt. Dort wurde endgültig über den Arianischen Streit entschieden. Es nahmen 150 Bischöfe teil. Zuerst hatte Meletius von Antiochia Vorsitz nach seinem Tod Gregor von Nazianz damals Patriarch von Konstantinopel.

Das zweite Konzil von Konstantinopel (das fünfte ökumenische Konzil) fand 553 unter dem Vorsitz von Eutychius Patriarch von Konstantinopel statt um gewisse Fragen lösen die aus der Entscheidung des Konzils von Chalkedon entstanden waren. Einberufen wurde es von Justinian I. .

Dieses Konzil hat auch nebenbei die der Seele verurteilt die von Origenes und einigen seiner Schüler postuliert worden Dieses Konzil hat aber nicht wie oft behauptet wird die Reinkarnation verurteilt - Reinkarnation wird in den überhaupt nicht erwähnt.

Das dritte Konzil von Konstantinopel (das sechste ökumenische Konzil) fand 680 - 681 statt. Es setzte sich mit dem Monotheletismus auseinander. Die Maroniten in Libanon sind heute noch Monotheliten.

Das vierte Konzil von Konstantinopel 869 - 870 wird nur von der katholischen Kirche anerkannt. Es war als Konzil eine einseitige und schlecht besuchte Angelegenheit zehn Jahre wurden die Entscheide durch ein weiteres gesamtkirchliches zurückgenommen die Konzilsentscheide wurden jedoch im Investiturstreit wieder als Argumente herangezogen.




Bücher zum Thema Konzil von Konstantinopel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Konzil_von_Konstantinopel.html">Konzil von Konstantinopel </a>