Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Konziliarismus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Konziliarismus oder die konziliare Theorie besagt dass die Entscheidungen der Konzile über denen des Papstes stehen. Damit hätten die Frequens - regelmäßig stattfindende Konzile - die Entscheidungsgewalt der Kirche repräsentiert.

Die protestantischen und insbesondere die orthodoxen stimmen mit dem Konziliarismus prinzipiell überein innerhalb katholischen Kirche wurde er vom Konzil von Konstanz ( 1414 - 1418 ) vertreten vom 5. Laterankonzil ( 1512 - 1517 ) jedoch wieder zugunsten des päpstlichen Primats abgelehnt.

Siehe auch: Konzil Ökumenisches Konzil Konzil (Römisch-Katholische Kirche) Liste ökumenischer Konzile Liste von Konzilen und Synoden Synode (Evangelische Kirchen)




Bücher zum Thema Konziliarismus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Konziliarismus.html">Konziliarismus </a>