Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Korinth


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Korinth (Κoρινθoς Korinthos) ist die Hauptstadt der griechischen Provinz Korinthia.

Die Stadt liegt am Isthmos von Korinth der den Peloponnes mit dem griechischen Festland verbindet seit 19. Jahrhundert jedoch durch den Kanal von Korinth eigentlich abgetrennt ist.

In der griechischen Antike war Korinth Athen die bedeutendste Stadt Griechenlands die schon der Jungsteinzeit bewohnt war. Sie war damals einer wichtigsten Plätze für den Ost-West-Handel und einer wichtigsten Orte des Aphroditekults. Die Stadt war durch ihre hohen Preise für Fremde. Daher Sprichwort: "Nicht jedes Sache ist die Reise Korinth". 146 v. Chr. wurde die Stadt von den Römern 100 Jahre später durch Julius Caesar als römische Kolonie wieder aufgebaut.

Der Apostel Paulus hat um 50 in Korinth eine christliche Gemeinde gegründet die die Korintherbriefe im Neuen Testament gerichtet sind. Vgl. Goethe "Die Braut von Korinth".

Heute ist Korinth eine Provinzstadt mit 24.000 Einwohnern die durch den Kanal von eine gewisse Bedeutung im Handel hat.

siehe auch: Corinth



Bücher zum Thema Korinth

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Korinth.html">Korinth </a>