Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Kreditkarte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Kreditkarte gewährt dem Karteninhaber einen Kredit für den Kauf von Waren und

Einmal im Monat erhält der Karteninhaber Rechnung über sämtliche bis dahin erworbenen Waren Dienstleistungen. Diese Rechnung ist entweder sofort zahlbar kann in Raten abgezahlt werden.

Es gibt auch eine spezielle Form Kreditkarte bei der eine sofortige Belastung des (i. d. R. über das Girokonto des Kreditkarteninhabers) erfolgt. Diese Art der trägt den Namen Kreditkarte zu Unrecht weil Grunde kein Kredit gewährt wird. Die in weit verbreitete EC-Karte ist keine Kreditkarte sondern Debitkarte .

Die Kreditkarte ist eine aus Plastik (i.d.R. PVC ) hergestellte Karte im Format einer Scheckkarte .

Mit den Transaktionskosten werden die Verkäufer Form einer Provision belastet. Die Höhe des Provisionssatzes ist je nach Branche und Transaktionsvolumen des Verkäufers (Vertragspartners). Einzelne mit sehr hohem Transaktionsvolumen erhalten gelegentlich auch Als Gegenleistung gewährt das ausgebende Kreditinstitut dem bei Einhaltung aller Verfahrensanweisungen eine Zahlungshaftung auch genannt.

Darüberhinaus zahlen die Karteninhaber i. d. eine Jahresgebühr. Es gibt aber auch eine von Instituten die Kreditkarten ohne Jahresgebühr als Service für ihre Kunden herausgeben.

Kreditkarten werden entweder von einer Bank oder einem Kreditkarteninstitut an den Karteninhaber Voraussetzung zum Erhalt einer Kreditkarte ist eine Bonität .

Es gibt Kreditkarten mit und ohne PIN . Mit Kreditkarten mit PIN kann man nur Waren und Dienstleistungen bezahlen sondern auch Bargeld an Geldautomaten abheben.

Es gibt Kreditkarten von verschiedenen Dachmarkengesellschaften:

Die Dachmarkengesellschaften MasterCard und VISA sind einem Vereinsprinzip aufgebaut. Banken die Kreditkarten ausgeben sind In verschiedenen nationalen regionalen (Europa Amerika usw.) globalen Gremien finden dann Abstimmungen über gemeinsame (bezüglich Technik Branding usw.) statt.

Bei Einsatz der Kreditkarte unter Vorlage Karte durch den Karteninhaber werden die Kartendaten und Verfallsdatum) von einem Magnetstreifen auf der Rückseite der Karte abgelesen. sind diese Daten auch erhaben auf die geprägt (sog. Hochprägung ) so dass man auch ohne Lesegerät Kartendaten erfassen kann (sog. Ritsch-Ratsch-Geräte ). Alternativ kann der Karteninhaber auch seine im Internet eingeben oder per Telefon / / Brief übermitteln. Alle Zahlungen ohne Vorlage physischen Karte werden im Kreditkartengeschäft als "MOTO"-Transaktionen "MOTO" steht für MailOrder/TelephoneOrder.

Als Sicherheitsmerkmal zur Benutzung der Kreditkarte Internet haben American Express MasterCard und Visa so genannte Kartenprüfnummer ( CVV2 od. CVC2 )eingeführt. Diese Nummer ist dreistellig (MasterCard und bzw. vierstellig (American Express) und auf der aufgedruckt aber nicht geprägt oder auf dem geschrieben. Anhand der Kartenprüfnummer läßt sich durch Herausgeber feststellen ob die Kreditkartennummer z.B. von Programm zu Betrugszwecken errechnet wurde.

Zur Zeit erfolgt eine weltweite Umstellung Kreditkarten mit Speicherchips ( Chipkarten ) als Ersatz für den Magnetstreifen. Dafür lange Übergangsfristen (bis 2007) vorgesehen. Die dazugehörige nennt sich EMV (Europay MasterCard Visa).

Der Kreditkartenbetrug gilt als negative Auswirkung des regen



Bücher zum Thema Kreditkarte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kreditkarte.html">Kreditkarte </a>