Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Kreis Siegen-Wittgenstein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Arnsberg
Landrat : Paul Breuer
Verwaltungssitz: Siegen
Fläche: 1.131 km²
Einwohner: 295.439 (30.6.2002)
Bevölkerungsdichte : 261 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : SI
Website: www.siegen-wittgenstein.de
Karte

Der Kreis Siegen-Wittgenstein ist ein Landkreis im äußersten Südosten von Nordrhein-Westfalen . Er grenzt im Westen an den Landkreis Altenkirchen im Norden an den Kreis Olpe und an den Hochsauerlandkreis im Osten an die hessischen Landkreise Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf und im Süden an den Lahn-Dill-Kreis und an den Westerwaldkreis . Der Wahlspruch des Kreises lautet Provinz voll Leben . Man trifft noch vereinzelnt auf das mehr vergebene Kfz-Kennzeichen BLB .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Kreis ist der südlichste von und wird im Norden durch das Rothaargebirge und im Süden durch den Westerwald begrenzt. Im Osten geht der Kreis übergang in den Landkreis Waldeck-Frankenberg über. Die sind im Westen die Sieg und im Osten die Lahn und Eder . Der Kreis ist wie das sich anschließende Sauerland durch seinen Mittelgebirgscharakter geprägt. Der gesamte gehört zur übergeordneten Naturlandschaft des rheinischen Schiefergebirges .

Wirtschaft

Die Wirtschaft des Kreises ist zum von der bis ins Jahr 600 v. Chr. zurückreichende Eisenverhüttung und -verarbeitung geprägt. Die Region des Kreises Wittgenstein wird hauptsächlich von der Forstwirtschaft geprägt.

Verkehr

Straße

Der Kreis Siegen-Wittgenstein wird im Westen der A45 durchquer. Weiterhin wird die Region von A4 erschlossen welche am Kreuz Olpe an A45 angebunden ist. Für das Jahr 2006 ist freigabe des im Bau befindlichen Wenden -Kreuztal der A4 geplant. Der Weiterbau der durch das nördliche Kreisgebiet bis zur A4 Hessen ist im aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans mehr vorgesehen. Die Finanzierung dieser Trasse durch Landschaftsgebiete hielt einer Kosten-Nutzen Kalkulation nicht stand. gab es heftige Proteste gegen die Zerstörung Landschaftsteile die zum Teil touristisch genutzt werden. betroffene Gebiet ist Teil der letzten größten Fläche in NRW.

Schiene

Von Norden her wird der Kreis der Ruhr-Sieg-Strecke erschlossen. Sie verläuft von Hagen über Kreuztal nach Siegen. Aus westlicher kommt die Rhein-Sieg-Strecke von Köln aus nach Siegen diese setzt sich Lahn-Sieg-Strecke über Wetzlar nach Gießen fort. Von Kreuztal aus verläuft die Rothaarbahn über Erndtebrück nach Bad Berleburg. In zweigt eine Strecke über Bad Laasphe und nach Marburg an der Lahn ab. Im Süden des Kreises verläuft Betzdorf über Burbach und Neunkirchen eine Querverbindung Lahn-Sieg-Strecke nach Haiger und Dillenburg .

Weiterhin existiert eine Güterbahnverbindung von Siegen-Weidenau Netphen.

Stillgelegt wurde die Bahnverbindung von Olpe über Freudenberg nach Betzdorf im äußersten Westen des Kreises.

Luftverkehr

Auf dem Gebiet von Burbach befindet der Verkehrsflughafen Siegerland. Weltweite Verbindungen werden über Flughäfen in Düsseldorf Dortmund Frankfurt am Main und Köln abgewickelt.

Geschichte

Der Kreis Siegen-Wittengenstein ging am 1. Januar 1975 aus den Kreisen Siegen und Wittgenstein hervor. Der Name "Siegen-Wittgenstein" wurde im 1984 eingeführt.

Wappen

Das Wappen wird erst seit 1975 den neuerschaffenen Kreis Siegen-Wittgenstein verwendet. Der alte Siegen hatte bis dato ein anderes Wappen.

Auf dem Wappen ist in den Feld der nassauische Löwe dargestellt. Das linke geht aus dem Wappen des Hauses Wittgenstein Im unterem Bereich ist eine Grubenlampe als für den Bergbau und ein Knipp als Symbol für die Waldwirtschaft abgebildet.

Städte und Gemeinden

Städte (Einwohner am 30.6.2002)
  1. Bad Berleburg (21.097)
  2. Bad Laasphe (15.358)
  3. Freudenberg (18.387)
  4. Hilchenbach (16.525)
  5. Kreuztal Mittlere kreisangehörige Stadt (32.066)
  6. Netphen Mittlere kreisangehörige Stadt (25.078)
  7. Siegen Große kreisangehörige Stadt (108.293)
Gemeinden (Einwohner am 30.6.2002)
  1. Burbach (15.036)
  2. Erndtebrück (7.730)
  3. Neunkirchen (14.386)
  4. Wilnsdorf (22.500)

Weblinks

Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Arnsberg
Bochum | Dortmund | Ennepe-Ruhr-Kreis | Hagen | Hamm | Herne | Hochsauerlandkreis | Märkischer Kreis | Kreis Olpe | Kreis Siegen-Wittgenstein | Kreis Soest | Kreis Unna

Siehe auch: Nordrhein-Westfalen#Verwaltungsgliederung
(Alle Regierungsbezirke Kreise und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens)



Bücher zum Thema Kreis Siegen-Wittgenstein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Kreis_Siegen-Wittgenstein.html">Kreis Siegen-Wittgenstein </a>